05.01.2009

Auszeichnungen:

 

 

2008: Am 02. Dezember 2008 wurde Roland Mack in den Beirat der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) berufen. Ziel des Gremiums ist es, anhand von Anregungen und Erfahrungsaustausch mit Partnern aus der Touristik Maßnahmen zur Förderung des Tourismus in Deutschland vorzuschlagen.

2008: Im Oktober wurde Roland Mack im Rahmen der Euro Attractions Show in München als erster Deutscher zum „Third Vice Chair“ der International Association of Amusement Parks and Attractions (IAAPA) ernannt. In drei Jahren wird er damit automatisch zum Präsidenten des internationalen Verbandes der Freizeitindustrie aufrücken.

2008: Am 18. Juni 2008 ernannte die Freiburger Albert-Ludwigs-Universität Roland Mack zum Ehrensenator. Die Universität Freiburg würdigte damit seine großzügige Förderung und sein außergewöhnliches Engagement für die Universität.

2008: Am 16. April 2008 ernannte der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy Roland Mack zum „Chevalier de la légion d’honneur“ (Ritter der Ehrenlegion). Die Auszeichnung gilt als eine der höchsten Ehrungen, die der französische Staat zu vergeben hat.

2008: Im März wurde der Europa-Park von rund 40.000 Parkscout-Lesern mit dem Parkscout-Award zum „Freizeitpark des Jahres“ gekürt. Darüber hinaus gingen der Parkscout-Award „Beste Show“ sowie fünf weitere Top-Platzierungen in den Kategorien „Beste Neuheit“, „Bestes Event“, „Beste Achterbahn“ und „Beste Attraktion Non-Coaster“ an Deutschlands größten Freizeitpark.

2008: Am 20. Februar belegte der Europa-Park beim Conga Award 2008 den zweiten Platz in der Kategorie „Eventlocations“. Der Conga Award gilt als die wichtigste Auszeichnung in der Tagungs- und Kongressbranche und wird von der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e. V. ausgelobt.

2007: Bereits zum dritten Mal wurde das 4-Sterne Superior Hotel „Colosseo“ von den Neckermann-Kunden unter die weltweit 10 besten Hotels im Angebot des Reiseveranstalters gewählt. Der „Neckermann Primo 2007“ wurde am 15. November in London verliehen.

2007: Am 02. Oktober wurde Roland Mack für sein europäisches Engagement von der Fondation du Mérite Européen mit der Silbermedaille geehrt. Die Auszeichnung wurde ihm vom ehemaligen EU-Kommissionspräsidenten Jacques Santer überreicht.

2007: Am 26. Mai wurde der Europa-Park bereits zum vierten Mal vom italienischen Parksmania Club mit dem Parksmania Award geehrt und ist damit erneut „bester europäischer Freizeitpark“.

2007: Das britische Reisemagazin „Sunday Times Travel Magazine“ bewertete den Europa-Park in seiner März-Ausgabe als besten Freizeitpark in Europa.

2007: Bei der Wahl zum besten Freizeitpark aus dem DERTOUR-Programm „Freizeitparks 2006“ entschieden über 500 Reisebüromitarbeiter, die „Goldene Pinie 2006“ in den Kategorien „Angebot“, „Essen & Schlafen“ sowie für den „Gesamtsieger“ an den Europa-Park zu verleihen.

2006: Am 5. Dezember 2006 wurde Roland Mack vom Deutschen Olympischen Sportbund, der Commerzbank und dem Bundesnetzwerk Bürgerliches Engagement mit dem Förderpreis „Pro Ehrenamt“ geehrt.

2006: Am 5. November wurde das 4-Sterne Superior Hotel „Colosseo“ bereits zum zweiten Mal zu einem der 10 besten und beliebtesten Häuser von Neckermann Reisen 2006 gewählt. Der „Neckermann Primo 2006“ wurde anlässlich der Premiere Reisesommer 2007 des Veranstalters in Frankfurt überreicht.

2006: Am 20. Oktober erhielt Franz Mack die Goldene Verdienstmedaille der Stadt Waldkirch für seine unternehmerischen Verdienste um die Firma Mack Ridesund sein herausragendes soziales Engagement.

2006: Anlässlich des 32. RDA-Workshops wurde der Europa-Park am 10. August im Rahmen der Aktion „Roter Bus“ mit dem Innovations-Hauptpreis 2006 für sein Konzept Leserreise geehrt.

2006: Am 5. August 2006 wurde Roland Mack als erster Nicht-Schweizer Ehrenbürger der Schweizer Gemeinde Chandolin im Kanton Wallis.

2006: Mehr als 35.000 Teilnehmer haben bei der Parkscout Online-Umfrage entschieden! Neben der Titelverteidigung als „Bester Freizeitpark des Jahres“ und dem Titel „Beste Show des Jahres“, „Die Gladiatoren kommen“, holte Deutschlands größter Freizeitpark dieses Jahr noch den Titel „Beste Neuheit des Jahres“ mit „ Atlantica SuperSplash“.

2006: Im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse 2006 in Berlin wurde Roland Mack mit dem Ehrenpreis des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestages ausgezeichnet.

2005: Am 31. Oktober wurde Roland Mack in einer Umfrage von BILD-Stuttgart Lesern unter hundert Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Gesellschaft, Show und Sport zum wichtigsten Baden-Württemberger gewählt.

2005: Am 28. Oktober wurde der Europa-Park mit dem Golden Pony Award 2005 der Fachzeitschrift „Games and Parks Industry“ ausgezeichnet.

2005: Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" hat den Europa-Park als einzigen Freizeitpark Deutschlands und als einziges Familienunternehmen zu den TOP TEN der Freizeitparks weltweit gewählt.

2005: „Eine absolut herausragende Stellung im europäischen Umfeld“, der italienische Parksmania Club verleiht am 12. Februar den Parksmania-Award als "bester europäischer Freizeitpark" bereits zum dritten Mal in Folge an den Europa-Park.

2004: „Neckermann Primo 2004“: Castillo Alcazar / El Andaluz sind die weltweit beliebtesten Hotels von Neckermann.

2004: Am 6. Oktober wurde das Europa-Park Hotel "Colosseo" von der Jury der Branchenkonferenz "Hotelforum 2004" zur "Hotelimmobilie des Jahres" gewählt. Unter Branchenkennern gilt dieser Preis als "Oscar der Hotels".

2004: Anlässlich des Berliner Tourismusgipfels 2004 erhält Roland Mack am 20.09.2004 den Innovationspreis 2004 des Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V. (BTW). Der weltweit größte saisonale Freizeitpark glänze immer wieder mit Innovationen, begründete BTW-Präsident Klaus Laepple die Entscheidung.

2004: Europa-Park ist bester Freizeitpark in Deutschland: im Juli erhält der Europa-Park die Höchstnote bei einem Test, in dem das Hamburger B.A.T.-Freizeitforschungsinstitut im Auftrag des Stern die Qualität deutscher Freizeitparks untersucht hat.

2004: Am 27. März erhält Roland Mack die Goldene Ehrenmedaille des VDI (Verband deutscher Ingenieure) für seine hervorragenden Leistungen als Ingenieur. Als Mitbegründer des Europa-Park habe sich Roland Mack weit über die Wirtschaftsregion Südbaden und Elsass verdient gemacht und repräsentiere in vorbildlicher Weise die Innovation im Maschinenbau.

2004: Am 15. März erhält der Europa-Park auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin den „Best Exhibitor Award ITB 2004“. In der Kategorie „Touristische Unternehmen“ belegt der Europa-Park neben Boeing und Lufthansa den 3. Platz.

2004: Die Restaurants der spanischen Erlebnishotels des Europa-Park
„El Andaluz“ und „Castillo Alcazar“ erhalten vom Tourismusverband Baden-Württemberg und DEHOGA Baden-Württemberg die Auszeichnung „Familienrestaurant 2003“.

2004: Für seine Attraktionsvielfalt und sehr hohe Serviceleistung sowie in seiner Funktion als Trendsetter erhält Deutschlands größter Freizeitpark am 16. Januar 2004 den italienischen Parksmania Award als "bester europäischer Freizeitpark".

2003: Am 30. Oktober wird Roland Mack in Frankfurt zum "Entrepreneur des Jahres" in der Kategorie Dienstleistung gewählt.

2003: Am 3. Juli wird Roland Mack in Straßburg erneut für sein Engagement um die deutsch-französische Freundschaft mit dem „Chevalier dans l’Ordre des Palmes Académiques“ ausgezeichnet. Ebenfalls im Juli 2003 wurde der Europa-Park Chef und Absolvent der Universität Karlsruhe als neues Mitglied in den Hochschulrat der Universität Karlsruhe berufen.

2003: Am 3. Mai 2003 wird Roland Mack in Freiburg zum "Südbadener des Jahres" in der Kategorie Wirtschaft gewählt.

2003: Roland Mack wird am 30. April 2003 zum Sonderbotschafter des Europarates für Familien ernannt.

2003: Der Europa-Park wird im März als erster Freizeitpark weltweit vom TÜV Süddeutschland in München als „geprüfte Freizeitanlage nach DIN 4112“ zertifiziert. Bedingung für das Zertifikat ist der Beleg über regelmäßige Einzelprüfungen der Fahrgeschäfte und deren kontinuierliche Fortführung.

2003: Als erster internationaler Freizeitpark erhält der Europa-Park den Parksmania Award 2002 als „bester europäischer Freizeitpark“.

2003: Award 2002 der Themenpark-Fansite themepark.gatecentral.com für Attraktionsvielfalt, besten Parksound und kinderfreundlichste Ausstattung.

2002: Roland Mack wird vom französischen Staatspräsidenten Jacques Chirac zum Ritter des „Ordre national du Mérite“ ernannt.

2002: „Neckermann Primo“ Award: Castillo Alcazar / El Andaluz unter den 10 beliebtesten Hotels von Neckermann.

2002: Erster Platz beim Wettbewerb um die Auszeichnung „Partner des Jahres 2003“ der Busfachzeitschriften Omnibus Revue/Bus Aktuell.

2002: Hauptpreis für das „Handbuch für Busreiseveranstalter“ des Europa-Park in der Kategorie „Werbemittel der Bustouristik-Partner“.

2002: “Loopy Awards 2002”: Wasserachterbahn “Poseidon” erhält Gold für die beste getestete Wasserattraktion von den Rollercoaster Friends und ThemeParkVision.net.

2001: „Spirit of Excellence Award“, erster Platz in der Kategorie „Best Supervisory Training Program“.

2000: „Spirit of Excellence Award“, welthöchster Mitarbeiter-Trainingspreis der jährlich in Atlanta vom Weltverband der Freizeitparks, IAAPA, vergeben wird. Erster Platz in der Kategorie „Best Safety Awareness Programm“, zweiter Platz in der Kategorie „Best Orientation Programm“.

2000: Auszeichnung „TUI Holly 2000“ als eines der 100 beliebtesten Ferienhotels weltweit.

2000: Auszeichnung „Top Haus der Ortenau“ für die beiden Europa-Park Hotels.

2000: Das Orientierungstraining des Europa-Park unter dem Titel „Strahlende Sterne der Gastlichkeit“ wurde vom BDVT mit dem Deutschen Trainingspreis in Bronze ausgezeichnet.

2000: Auszeichnung "Hotelier des Jahres" an Europa-Park Chef Roland Mack für die hochgradig erfolgreiche Entwicklung der beiden Europa-Park Hotels.

1999: Roland Mack erhält das Bundesverdienstkreuz für seine herausragenden unternehmerischen Leistungen, überreicht von Frau Hannelore Kohl anlässlich seines 50. Geburtstages am 12. Oktober.

1997: Europa-Park ist erneut Testsieger bei einem Vergleich des Verbraucher-Magazins "plus".

1997: Für seine vorwärts weisenden Leistungen in der Gastronomie erhält der Europa-Park den Hamburger Foodservice Preis, der Unternehmen verliehen wird, die sich in der Branche besonders verdient gemacht haben.

1996: Stiftung Warentest gibt dem Europa-Park zum zweiten Mal als einzigem deutschen Freizeitpark die Note "sehr gut". Damit liegt der Europa-Park in der Beurteilung noch vor Disneyland Paris.

1992: Im Vergleich europäischer Freizeitparks gibt das italienische Touristikmagazin "Gente Viaggi" dem Europa-Park als einzigem Park in allen Bewertungskategorien die Höchstpunktzahl.

1992: Stiftung Warentest vergleicht EuroDisney mit anderen Freizeitparks und beurteilt den Europa-Park als "die zur Zeit attraktivste Alternative zu EuroDisney".

1990: Verleihung des "Liseberg Amusement Business Applause Award", eine Art Oscar für Freizeitparks, in Washington.

1990: Stiftung Warentest gibt dem Europa-Park als einzigem deutschen Freizeitpark die Note "sehr gut".


 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren