16.10.2015

Europa-Park spendet 15.000 Euro an internationales Kinderhilfswerk UNICEF

Als Partner des internationalen Kinderhilfswerkes UNICEF hat der Europa-Park erneut eine großzügige Spende in Höhe von 15.000 Euro an die UNICEF-Botschafterin Sabine Christiansen übergeben.

Der Betrag stammt aus verschiedenen Spendenaktionen der vergangenen Monate im Europa-Park: So konnten Hotelgäste zugunsten von UNICEF ihre Rechnung aufrunden lassen. Außerdem flossen die Einnahmen aus einem wasserspeienden Delfin an der Wasserachterbahn „Poseidon“ in diese Aktion. Wer dort eine Münze einwirft, kann andere Besucher, die in vorbeifahrenden Booten sitzen, nass spritzen und damit gleichzeitig Gutes tun.

Die Spende wird größtenteils für Flüchtlingskinder verwendet, die ohne Begleitung ihrer Eltern oder Angehöriger auf der Flucht sind. Ein weiterer Teil des Geldes soll Flüchtlingskindern in ausländischen Lagern helfen, Zugang zu sauberem Wasser zu erhalten. Aus früheren Spenden wurden in Afrika bereits zahlreiche Trinkwasserbrunnen gebaut.

Sabine Christiansen, die mit ihrer eigenen Sabine Christiansen-Kinderstiftung auch zahlreiche Projekte, vor allem UNICEF-Aktionen, unterstützt, zeigte sich begeistert: "Ich bin sehr dankbar für dieses große Engagement der Familie Mack, die sich seit vielen Jahren sehr großzügig für UNICEF einsetzt.“

  • Europa-Park Inhaber Roland Mack und UNICEF-Schirmherrin Marianne Mack übergeben Sabine Christiansen den Scheck in Höhe von 15.000 Euro

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren