19.05.2017
Europa-Park beim Sport- & Kulturfestival Ruhr Game

Virtual Reality erleben

Internationale Sportwettkämpfe, Actionsport-Contests, Street Art, Workshops, Tanz, Shows, Jugendcamp, Mitmachaktionen, Partys, Konzerte und Virtual Reality erleben die Besucher der Ruhr Games vom 15. bis 18. Juni 2017. Der Europa-Park, Deutschlands größter Freizeitpark, gibt beim Sportfestival in Dortmund einen aufregenden Einblick in seine spektakuläre Virtual Reality Achterbahn-Sensation "Coastiality". Ein speziell angefertigter 4D-Sitz mit Lautsprechern, Bass-Shaker, Bewegungs- und Windeffekten nimmt Testpersonen mit auf eine täuschend echt wirkende Achterbahnfahrt. So kann man das unvergessliche Coastiality-Erlebnis, das im Europa-Park auf der realen Achterbahn umgesetzt wird, schon vor dem Freizeitparkbesuch erfahren und den Nervenkitzel spüren.

Wer solange nicht warten will, kann sich bereits zuhause die Coastiality-App von MackMedia im Oculus Store, Google Play Store oder Apple App Store herunterladen. Das Start-Up Unternehmen „VR Coaster“ und die Coastiality-App haben gemeinsam den Deutschen Computerspielpreis (DCP) gewonnen. In der Kategorie „Beste Innovation“ konnten beide Produkte renommierte Konkurrenten auf die Plätze verweisen. 

Außerdem verrät der Europa-Park bei den Ruhr Games viele spannende News zur Saison 2017 und es gibt tolle Preise zu gewinnen. Mit dem Voletarium hebt ab Juni 2017 im besten Freizeitpark weltweit eine neue Großattraktion ab. Das größte "Flying Theater" Europas wird seine Passagiere zu den schönsten und faszinierendsten Orten des Kontinents entführen. Darüber hinaus bietet Deutschlands größter Freizeitpark über 100 Attraktionen und Shows in 15 liebevoll gestalteten, europäischen Themenbereichen. Landestypische Architektur und eine authentische Gastronomie runden den Aufenthalt ab. 

Folgende Headliner sind bereits für die Ruhr Games in Dortmund bestätigt: Sportfreunde Stiller, Clueso, Chefket, Blackout Problems sowie beim Partner Hammer Summer: Lena & Kelvin Jones. Bei allen Veranstaltungen und Konzerten ist der Eintritt frei.

  • Fotograf: Christoph Marderer

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren