13.07.2017
Bischof Eusebio von Tarazona zu Gast

Heiliger Besuch im Europa-Park

Der spanische Bischof Eusebio Ignacio Hernández Sola war am 12. und 13. Juli zu Gast in Deutschlands größtem Freizeitpark. Bei einem Rundgang zeigte sich der Bischof sehr beeindruckt von der Vielfältigkeit der Attraktionen im Park und dem abwechslungsreichen Angebot der „Kirche im Europa-Park“. Der im Jahr 2011 ernannte Bischof von Tarazona konnte sich vor allem für die neue Großattraktion Voletarium begeistern.

Auf Einladung des Zirkuspfarrers Ernst Heller und der Familie Mack besuchte Bischof Eusebio am 12. und 13. Juli den Europa-Park und übernachtete im 4-Sterne Superior Erlebnishotel „Santa Isabel“, das im Stil eines portugiesischen Klosters erbaut wurde. Besonders der Flug mit der neuen Großattraktion Voletarium bereitete ihm großen Spaß. Das größte Flying Theater des Kontinents nimmt die Besucher seit Juni mit auf eine spektakuläre Reise über Europa. Auch das authentische Ambiente des Spanischen Themenbereichs begeisterte den engen Vertrauten der Päpste. Er besuchte die Arena-Show „Der dunkle Prinz“ und nahm sich danach Zeit für ein Gespräch mit einem der spanischen Künstler.

Bischoff Eusebio wurde am 29. Juli 1944 geboren und mit 24 Jahren zum Priester ernannt. Er war lange Jahre eine enge Bezugsperson der Päpste in Rom und verantwortete die Klöster der Welt. Lange Jahre war er als Generalsekretär der Kongregation für Kleriker tätig. 2011 wurde er von Papst Benedikt XVI zum Bischof von Tarazona ernannt.

  • Zirkuspfarrer Ernst Heller und Ann-Kathrin Mack begrüßen Bischof Eusebio.

  • Bischof Eusebio an der Bronze-Statue von Franz Mack, Mitbegründer des Europa-Park.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren