28.11.2017
Vernissage im Europa-Park

Neue Kunstausstellung „OTTOs Welt“ erfolgreich eröffnet

Am Freitagabend feierte Deutschlands größter Freizeitpark gemeinsam mit Stargast Otto Waalkes und Laudator DJ BoBo die Eröffnung der großen Kunstausstellung „OTTOs Welt“. Dabei konnten die über 250 Ehrengäste in der Mercedes-Benz Hall nicht nur mehr als 100 Kunstwerke des beliebten Ostfriesen bestaunen, sondern kamen auch in den Genuss einer spontanen Live-Comedy-Einlage. „Sowohl den Europa-Park als auch Otto kenne ich schon viele Jahre. Es ist schön, dass nun zusammengekommen ist, was zusammengehört“, so der bekannte Schweizer Sänger DJ BoBo zur Zusammenarbeit. Dem konnte sich auch Europa-Park Inhaber Roland Mack nur anschließen: „Otto ist eine Legende. Otto ist emotional. Daher passt er als Künstler besonders gut zu Deutschlands größtem Freizeitpark. Ich bin überzeugt davon, dass diese Kooperation ein absoluter Erfolg wird.“

Noch bis zum 07. Januar 2018 erwarten die Besucher neben den berühmten Ottifanten auch auf jede Menge Kabinettstücke und Raritäten aus Ottos 50 Jahre langem Showleben. Darüber hinaus gibt es im Französischen Themenbereich seltene Originale und Zeichnungen zu entdecken. Seit dem Wochenende erstrahlt Deutschlands größter Freizeitpark mit tausenden von Lichtern, 2.500 verschneiten Tannenbäume und 10.000 glitzernden Christbaumkugeln in feierlichem Glanz. Abgesehen von der großen Kunstausstellung „OTTOs Welt“ verzaubern während der Winteröffnung das funkelnde Riesenrad „Bellevue“, ein faszinierendes Showprogramm, viele winterliche Specials wie die einzigartige „Zirkus Revue“ und ein weihnachtliches Gastronomie-Angebot.


Weitere Informationen zu Otto sowie Bilder zum Download unter koppelstaetter-media.de/de/magazine/koppelstaetter-media-5/otto-waalkes-im-europa-park-64.html.

  • Die Inhaberfamilie Mack freut sich mit Künstler Otto Waalkes (4.v.li.) und Sänger sowie Laudator DJ BoBo (li.) über die Eröffnung der neuen Ausstellung „OTTOs Welt“ im Europa-Park.

  • Große Freude über die gemeinsame Zusammenarbeit – Otto Waalkes und Roland Mack (re.)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren