15.05.2019
5. Deutsch-französisches Märchenprojekt

Märwertstunde mit Miriam Mack: „Man sieht nur mit dem Herzen gut...“

Rätsel, Spiele, Märchenspaß: Rund 600 Kinder kamen am Montag beim mittlerweile 5. und zudem größten deutsch-französischen Märchenprojekt in der Region Baden-Württemberg und Elsass zur fröhlichen Märchenrallye im Europa-Park zusammen. Highlight des Tages war eine MÄRWERTSTUNDE mit Miriam Mack,1. Vorstandsvorsitzende von MÄRCHENLAND - Europäisches Zentrum für Märchenkultur e.V. sowie Ehefrau des geschäftsführenden Gesellschafters des Europa-Park und Honorarkonsuls der Regierungsbezirke Freiburg im Breisgau und Tübingen Michael Mack. Kinder aus dem Collège Val de Moder, der École Maternelle Marxenhouse aus Haguenau und der Böhämmer-Grundschule aus Bad Bergzabern nahmen auf den gemütlichen roten Sofas des Märchenkinos in Grimms Märchenwald Platz. Miriam Mack las aus „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry und verriet am Ende die Weisheit: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

 

Anschließend stellte das neugierige Publikum Miriam Mack viele Fragen, die sie gerne beantwortete. Und sie verriet den Kindern, dass ihre Lieblingsachterbahn der „blue fire Megacoaster powered by Gazprom“ sei, da sie dort ihren Heiratsantrag bekommen hat.

  • Die Kinder waren von der Märwertstunde mit Miriam Mack (hinten Mitte) in Grimms Märchenwald des Europa-Park begeistert.

Wir verwenden Cookies um besser zu verstehen, wie Sie unsere Webseite nutzen, um den Webseiteninhalt auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und Ihnen das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Mit der weiteren Verwendung der Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung. Mehr erfahren